Samstag, 31. Dezember 2011

GUTEN RUTSCH INS NEUE JAHR 2012




Hallo ihr Lieben

Nachdem ich euch auf meiner Facebook Seite schon ein Frohes Neues gewünscht hab muss ich dies ja auch hier noch tun ;- )

Also ich hoffe ihr kommt gut ins Jahr 2012 und habt viel Spaß heute Abend. Übertreibts nicht ;- )
Wir sehen uns im neuen Jahr wieder.



Eure Sarah

Lesestatistik Dezember

So ihr Lieben hier meine Statistik für den Monat Dezember.
Leider habe ich den Dezember iwie ein bisschen schleifen lassen.
Ich hoffe das wird im neuen Jahr besser ;-)


Gelesene Bücher:
HON – Betrogen

Arm sind die Anderen

Furchtbar Lieb

Chillischarfes Teufelszeug ( sind noch 50Seiten, die pack ich heute xD)

Gelesene Seiten:

1397 Seiten

Gewonnen

Der Geheimnisträger – Thomas Kanger


Gekauft:
Chillischarfes Teufelszeug – Rebecca Promitzer

Tintenwelt – Cornelia Funke

Goldstück – Anne Hertz

Einfach Himmlisch – Michelle Holmann

Wunschgeflüster – Melina Gerosa Bellows

Sterne der Sehnsucht – Anne McCullagh Rennie

Schwesterherz – Andrea Kane

Glückskekse – Anne Hertz

All die ungesagten Worte – Marc Levy
Im Tal der roten Zedern – Di Morrissey

Neuzugänge #7

 So es gibt wieder ein paar wenige Bücher die ihren Weg zu mir gefunden haben.
Ich habe diesen Post jetzt sehr sehr lange vor mich her geschoben. Sind also auch noch ein Bücher dabei, die ich evtl schon vor 3 Wochen bekommen habe =)
Ich hoffe ihr seit mir da aber trotzdem nicht böse ;)



So diese 8 schönen  Bücher habe ich mir gestern und heute bei unsere Weltbild Filiale ergattert =) Da meine Omi so lieb war und mit mir shoppen gegangen ist, dachte ich mir ok, wenn dann gleich richtig =)
Und da alle Bücher auf 4,99€ reduziert waren, dachte ich mir nochmal, so jetzt aber richtig =)
 


Diesen Wunderschönen Schuber habe ich mir jetzt endlich gegönnt und zwar von meinem Weihnachtsgeld. Ich wollte die Bücher schon seit längerer Zeit mal Lesen, und da sie sich jetzt mein eigen nennen, werde ich sie hoffentlich bald Lesen können =)




"Der Geheimnisträger" habe ich gewonnen. Und zwar von der Mayerschen Buchhandlung. Ich habe es in ihrer Reihe „Buchspione“ gewonnen, zusammen mit einem Autogramm von Axel Bosse, dessen Lieblingsbuch dies nämlich ist…




Chillischarfes Teufelszeug habe ich mir auch vor einigen Wochen gegönnt. Und es ist echt gut, bin zwar noch nicht ganz fertig, aber bis jetzt ist es echt gut ;- )

Außerdem haben noch diese Bücher zu mir gefunden, die ich leider aber nicht mit einem Bild Posten kann, da ich sie zurzeit verliehen habe ;-)

- Die Rebellion der Maddy Freemann
- Lucy , dieses Buch habe ich von Vorablesen bekommen, dies ist auch schon eiine sehr sehr lange Zeit her =)
- Arm sind die Anderen
- Das Gefrorene Lachen, beide Bücher habe ich vom Ueberreuter Verlag bekommen
- Eragon 1-4 , diese Bücher habe ich bei Zeilenreich gewonnen, worüber ich mich sehr gereut habe


So das war es erstmal an Neuzugängen =)


Eure Sarah


Donnerstag, 29. Dezember 2011

Rezension - House of Night Betrogen


So das ist erst mal die Letze Rezension =)
Aber da ich gerade so fleißig am Lesen bin, wird es sicherlich bald auch wieder neue Rezensionen geben. =)
Die vorerst letzte Rezension ist zu dem Buch „HON – Betrogen“.

Klappentext:
Endlich hat sich Zoey im House of Night eingelebt und gewöhnt sich auch an die enormen Kräfte, die ihr die Göttin Nyx verliehen hat. Doch ausgerechnet jetzt passiert das Unfassbare: Menschliche Teenager werden getötet, und alle Spuren
führen zum House of Night. Dann schweben auch Zoeys Freunde aus ihrem alten Leben in höchster Gefahr - und Zoey ahnt, dass ihre besonderen Kräfte eine Bedrohung sein können: für alle, die sie liebt. Und als schliesslich auch im House of
Night ein Mord passiert, muss Zoey eine Entscheidung treffen, die ihr ganzes Leben zerstören könnte.

Meine Meinung:
Band 2 knüpft nahtlos an das 1. Band an.
Man erfährt natürlich einiges mehr über Zoey und ihren neuen Freunden, aber auch über Neferet.
Zoey entdeckt an einem Abend etwas, was ihr keine Ruhe lässt. Was hat Neferet mit den Geistern der verstorbenen Schüler des House of Night zu tun? Und wer oder was verschleppt Footballspieler und tötet diese dann?
Viele Fragen denen Zoey auf die Spur geht.
Als sie dann auch noch eine Vision von Heath hat, weiß sie, dass sie unbedingt etwas unternehmen muss.
Aber sie muss, während sie diesen Fragen nachgeht, sich ja auch noch um die Töchter & Söhne der Dunkelheit kümmern.
Viele Aufgaben erwarten Zoey in diesem Band. Und dann ist da ja auch noch die Beziehung zwischen Zoey und Erik, welche hier weitergesponnen wird.

Fazit:
Ich fande es in diesem Band etwas Schade, dass Zoey sich mit so viele Dingen nicht an ihre Freunde wendet. Aber allem in allem hat es mir sehr viel Spaß gemacht mehr über Zoey und ihre Freunde zu erfahren.



Eure Sarah




Rezension - House of Night Gezeichnet


So ihr Lieben, weiter geht’s mit dem Rezensionen – Marathon =)
Ich habe mich auch an die House of Night Reihe gewagt. Und ich muss sagen mir hat HON – Gezeichnet echt gut gefallen.
Aber erstmal zum Klappentext =)






Klappentext:
Als auf der Stirn der 16jährigen Zoey Redbird eine saphirblaue Mondsichel aufscheint, weiss sie, dass ihr nicht viel Zeit bleibt, um ins House of Night, das Internat für Vampyre, zu kommen. Denn jetzt ist sie gezeichnet. Im "House of Night" soll sie zu einem richtigen Vampyr ausgebildet werden - vorausgesetzt, dass sie die Wandlung überlebt. Zoey ist absolut nicht begeistert davon, ein neues Leben anfangen zu müssen, so ganz ohne ihre Freunde. Das einzig Gute ist, dass ihr unerträglicher Stiefvater sie dort nicht mehr nerven kann. Aber Zoey ist kein gewöhnlicher Vampyr, sie ist eine Auserwählte der Vampyrgöttin Nyx. Und sie ist nicht die Einzige im House of Night mit besonderen Fähigkeiten ...

Meine Meinung:
Sicherlich denken einige von euch jetzt „Nicht schon wieder HON“, aber lasst mich euch kurz erklären, warum ich es unbedingt Lesen wollte =)
Ich habe mir am Anfang auch gedacht „Supi noch n Abklatsch eines Vampirromans“ und genau wegen diesem Satz (den ich eigentlich nie über ein Buch denke, bevor ich es nicht selbst gelesen habe) wollte ich wenigstens dem 1. Band eine Chance geben….

Und ich muss sagen es erinnert mich in keinster Weise an z.B. Twilight, was natürlich gerade sehr aktuell ist. Klar, was in jedem Vampirroman vorkommt ist die Sache mit dem Bluttrinken. Aber hey, das macht einen Vampir doch aus ; - )

Was mir am Anfang komisch vorkam war, dass alle Menschen Zoey, nachdem sie gezeichnet wurde, wie eine aussätzige behandeln. Hallo? Sie ist doch nur n Vampir. Ist schließlich das Normalste der Welt = )
Nee Spaß beiseite, ich fand es am Anfang schon etwas komisch, aber im Laufe der Geschichte fabd ich, dass dies irgendwie zusammen passte.
Schließlich beginnt für Zoey nun ein neues Leben und da braucht sie auch nicht mehr jeden Menschen aus ihrem „damaligen“ Leben.
An dem Mal, welches man ja bekommt wenn man Gezeichnet wird, habe ich sehr großes Gefallen gefunden.(Ist das überhaupt n gutes Deutsch?;) )
Ich konnte mir das richtig gut vorstellen. Die Gezeichneten wissen, dass sie so schnell wie möglich in das HON gehen müssen, da sie sonst sterben werden. Also auch etwas anderes wie, bleiben wir bei dem Beispiel, Twilight.

Fazit:
Ich denke die HON Reihe ist genauso Geschmackssache, wie andere Bücher auch. Aber ich für meinen Teil weiß, dass ich definitiv auch die anderen Bücher lesen werde.




Eure Sarah

Rezension - Arm sind die Anderen


Hallo ihr Lieben
Ich melde mich mal wieder mit einigen Rezensionen zurück =)

Beginnen möchte ich mit „Arm sind die Anderen“ von Pete Smith.
Zuerst einmal geht ein Riesen Dank an den Ueberrreuter Verlag für das Bereitstellen eines Rezensionsexemplars.




Klappentext:
Es ist kurz vor Heiligabend, Sly kommt von einer Tour durch das Frankfurter Bahnhofsviertel heim. Am Badezimmerspiegel entdeckt er eine Nachricht seiner Mutter: „Ich kann einfach nicht mehr“.
Mit seinen drei Geschwistern und dem verwirrten Opa macht Sly sich auf die Suche nach der Mutter. Die Schatten der Vergangenheit holen ihn ein – der prügelnde Stiefvater, die dauernden Geldsorgen, Mamas dunkle Tage. Arm sind die anderen, dachte er, jetzt weiß er es besser. Doch in seiner größten Not findet er Hilfe.


Meine Meinung:
„Arm sind die Anderen“, war ein Buch, was ich einerseits durch die Menge und anderseits auch durch das Thema an einem Tag gelesen habe.

Es geht in dem Buch ja um Sly, seine 3 jüngeren Geschwister, seinem Grandpa und die gemeinsame Suche nach der Mutter, die die Zustände Zuhause (eine kleine Wohnung, ihre Depressionen, schlecht bezahlte Arbeit,…) nicht mehr aushält und kurz vor Weihnachten einfach verschwindet.
Die Mutter leidet seit 3 Jahren an ihren „dunklen Tagen“ wie sie ihre Depressionen nennt. Diese werden nicht nur durch die Wohnverhältnisse und den damit verbundenen schlecht bezahlten Jobs ausgelöst sondern auch durch ihre diversen Partnerschaften, die eindeutig kein Glück verheisen.
Kurz vor Weihnachten verlässt sie dann ihre Familie. Sly, der als erster die Nachricht entdeckt übernimmt die Familienführung.
Hiermit verbunden ist nicht nur sich um seine Geschwister zu kümmern, sondern auch die Einkäufe für seine Nachbarin zu erledigen, der er zu einem späteren Zeitpunkt sein Problem anvertraut.

Fazit:
Ich war wirklich erstaunt, wie viel Pete Smith in das 160 Seiten Buch gepackt hat. 



Eure Sarah

Mittwoch, 14. Dezember 2011

Beblubber =)



Wie cool ist das denn?
Ich schaue nur kurz auf meinen Blog und was sehe ich?
Es haben 3333 Besucher mein Profil besucht und ich habe 33 Leser.
Wirklich cool, da geht einem doch an einem so verregneten Tag das Herz auf.  =)

 
Tut mir leid für das sinnlose Geschwafel, aber ich freue mich gerade
wirklich sehr, dass sich überhaupt irgendwelche Menschen für
mein Geschwafel interessieren =)

Eure Sarah

Montag, 12. Dezember 2011

derzeitiger SUB =)










Außerdem liegen auf meinem SUB noch:
- Seelen
- Bleeding Violet
- Sturm im Elfenland
- Plötzlich Fee
- Und dennoch ist es Liebe
- Nichts ist Endlich
- Gefangen


Eure Sarah


Montag, 5. Dezember 2011

Lesestatistik Oktober und November


Lesestatistik Oktober und November =)

Hallo ihr lieben, leider habe ich es im Oktober gar nicht mehr geschafft
euch die Statistik online zu stellen, deshalb fasse ich einfach Oktober und November zusammen =)
Gelesene Bücher:
Am Tag und in der Nacht
Forbidden
House of Night – Gezeichnet
Die Magie des Elbensteins
Gegen das Sommerlicht
Gelesene Seiten:
1854 Seiten
Gewonnen:Arm sind die anderen – Pete Smith
Das Gefrorene Lachen – Susanne Gerdom
Die Magie des Elbensteins – Ursula Isbel
Eragon 1-4
Lucy – Laurence Gonzales
Die Insel der besonderen Kinder – Ransom Riggs

Gekauft:
Die Rebellion der Maddie Freeman

Sonntag, 27. November 2011

Rezension - Forbidden

Ihr müsst wissen, dass ich euch jetzt einfach nur meine Gedanken zu dem Buch schreiben werde, da ich es nicht richtig fände, wenn ich euch alles verrate.

Außerdem möchte ich mich bei Lisa, von
Books & Senses bedanken, die dass Buch als Wanderbuch zur Verfügung gestellt hat.
Klappentext:
Eine große Liebe - voller Leidenschaft und gegen alle Vernunft Die sechzehnjährige Maya und ihr ein Jahr älterer Bruder Lochan kümmern sich um ihre drei jüngeren Geschwister, während ihre Mutter sich dem Alkohol und ihrem Liebhaber zuwendet. Verzweifelt versuchen die beiden, ihre Familie zu erhalten und kommen sich dabei immer näher. Sie wissen, was der andere denkt und fühlt, geben sich Halt und sind sich gegenseitig Trost. Eines Tages wird mehr aus ihrer Beziehung. Maya und Lochan wissen, dass sie etwas Verbotenes tun, aber ihre Gefühle sind stärker und sie können nicht mehr ohne den anderen sein. Denn: Wie kann sich etwas Falsches so richtig anfühlen?

Meine Meinung:
Ich muss sagen, dass mich das Buch richtig umgehauen hat.
Es sei erst einmal gesagt, dass das Thema an sich ja schon ziemlich schwer ist, deshalb fällt es mir auch nicht so leicht, meine Gedanken aufzuschreiben…

Also ich denke eigentlich schon, dass es sehr sinnvoll ist Inzest (Mensch klingt das Wort grausam) zu verbieten und auch zu bestrafen.
Ich kann mich aber irgendwo auch in Maya und Lochan hineinversetzen.
Ich kann verstehen, dass die beiden sich ineinander verlieben, denn schließlich kümmern sich die beiden schon ziemlich lange ALLEIN um ihre 3 jüngeren Geschwister. Denn ihre Mutter hat dazu ja rein gar keine Zeit. (Neuer Job, neuer Mann an ihrer Seite, der die Kinder überhaupt nicht mag.)
Ich finde, dass die 5 Geschwister schon fast eine kleine Familie abgeben. Maya und Lochan als Mutter und Vater.
Sie können sich ja noch nicht einmal ein Leben ohne den anderen vorstellen.
Lochan zeigt dies ja ziemlich deutlich, als Maya von einem Date wieder nach Hause kommt.

Trotz der Liebesgeschichte der beiden, wissen sowohl Lochan als auch Maya, dass ihre Liebe verboten ist…
Und es ist klar, dass die beiden sich entscheiden müssen. Und doch war der Schluss schon etwas krass!!!

Fazit:
Für mich war es eine neue Erfahrung, Forbidden lesen zu dürfen, die ich auch nicht missen möchte.
Ich möchte euch das Buch wirklich ans Herz legen.




Eure Sarah


Gewinnspiele

Ich habe mich wieder nicht beherrschen können und wieder bei Gewinnspielen mitgemacht. Ich bin eben ein Mensch, der gerne sein Glück herausfordert…. =)

Bei Book´s Souls könnt ihr das Buch Firelight gewinnen.
Hierzu müsst ihr nur eine Frage beantworten. Also eine einfache Aufgabe : )
HIER! kommt ihr zu dem tollen Gewinnspiel.
 

Und ein zweites Gewinnspiel habe ich auf Hanna´s Lovely Books entdeckt.
Hierzu müsst ihr auch eine kurze Frage beantworten, welches natürlich mit Weihnachten zu tun.
HIER! kommt ihr zu dem tollen Gewinnspiel.
 
Eure Sarah


Rezension - Die Magie des Elbensteins



Ein riesen Dank geht zuerst einmal an den Ueberreuter Verlag, der mir dieses Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat. Ich habe mich wirklich sehr gefreut.


Klappentext:Kristin hält ihre Schwester für eine Hexe - und tatsächlich werden Kendras magische Fähigkeiten bald gebraucht. Als die Eltern verreisen, verbringen die Mädchen mehrere Tage und Nächte allein in einem Turm, den ihr Vater gerade gekauft hat. Ein geheimnisvoller Junge und ein Kobold namens MacHobgoblin warnen sie vor drohendem Unheil. Denn die dunklen Kräfte eines Elbensteins beherrschen den Turm und nachts belagern dämonische Wesen das alte Gemäuer. Die Schwestern sind in höchster Gefahr….

Meine Meinung:„Die Kugel traf ihn an der Stirn, genau zwischen den Augenbrauen.“
Schon der erste Satz des Buches verspricht sehr viel Spannung.

Die komplette Geschichte, wird aus der Sicht von Kristin erzählt.
Sie lebt gemeinsam mit ihrer Schwester Kendra bei ihren Eltern.
Kendra ist eine Hexe, zumindest behaupten dies alle Menschen in ihrem Umfeld,
denn immer wenn Kendra in der Nähe ist, geschehen unheimliche und komische Dinge.
Die Geschichte wird erst richtig spannend, als die beiden für einige Tage in einem Turm alleine wohnen.
Denn in dem sogenannten „Schwarzen Turm“ geht es nicht mit rechten Dingen zu. Die einzige, die trotzdem ihren Spaß hat, ist Kendra…

Fazit:
„Die Magie des Elbensteins“ ist ein interessantes und auch spannendes Buch.



Eure Sarah

*Ich bin wieder da*


Hallo ihr lieben

Ich muss mich mal wieder bei euch entschuldigen. *schäm*
Ich hab mich mal wieder für eine ziemlich lange Zeit nicht mehr gemeldet.
Dies lag einerseits an der Schule, aber auch daran, dass mein Laptop gestreikt hat.
Mein Freund konnte nun endlich ein bisschen nach dem Laptop schauen und er funktioniert sogar ein bisschen =)
Ich hoffe das bleibt auch so.

Ich bin gerade dabei die Rezensionen abzutippen und hoffe, dass ich sie nachher gleich Online stellen kann. =)

So und jetzt wünsch ich euch erst einmal noch einen schönen 1. Advents Abend.


Eure Sarah

Samstag, 12. November 2011

Kurze Frage =)


Hallöchen...
Ich hab da mal ´ne Frage. =)
Von welchen der gleich folgenden Büchern möchtet ihr als nächstes die Rezension haben? Ich weiß einfach nicht, welche ich als nächstes schreiben soll :)
Vielleicht könnt ihr mir da ja etwas helfen.

Also es stehen noch aus:
- Forbidden
- House of Night - Gezeichnet
- Die Magie des Elbensteins

Nicht viel, aber ich weiß trotzdem nicht, welche ich schreiben soll =)

Eure Sarah

Mittwoch, 9. November 2011

Dickes Dankeschön an euch


Hallo ihr Lieben,

ich muss euch jetzt einfach mal ein dickes DANKESCHÖN sagen =)
Ich hätte wirklich nie gedacht, dass ich so viele Leser bekomme.
Ihr seid die besten!!!!



Montag, 7. November 2011

Coverchallenge



Hallo ihr Lieben,

eigentlich wollte ich den Post schon am Wochenende machen, bin aber leider verhindert worden….
Ich bin durch Bücherzauber auf diese tolle Challenge gestoßen =)
Die Challenge wurde von Dreamcatcher Rezensionen  gestartet.

Hier die Regeln:
  • Für die Challenge müssen mindestens 10 Bücher gelesen werden
  • Rezensiere die Bücher
  • Führe eine Liste über die gelesenen Bücher
  • Die Challenge läuft vom 6.11.2011 - 6.03.2012 (dabei zählt das Datum der Rezension und nicht wann man die Bücher gelesen hat)
  • Es dürfen natürlich auch mehrere Bücher für eine Aufgabe gelesen werden
  • Die Bücher dürfen auch gleichzeitig für andere Challenges gelesen werden.
  • Die Reihenfolge, in der die Aufgaben erfüllt werden, ist egal
  • Die Challenge ist geschafft, wenn zu jeder Aufgabe mindestens ein Buch gelesen wurde
Die Aufgaben:
  1. Ein Buch mit einer Frau auf dem Cover
  2. Ein Buch mit einem Mann auf dem Cover
  3. Ein schwarz-weißes Cover
  4. Ein Buch, auf dessen Cover eine Blume zu sehen ist
  5. Ein Buch, mit Schnörkel auf dem Cover*
  6. Ein Buch auf dessen Cover keine Menschen zu sehen sind
  7. Ein Buch mit einem Gegenstand auf dem Cover*
  8. Ein Cover, welches eins der Elemente zeigt (Feuer, Wasser, Luft oder Erde)*
  9. Ein Buch mit einem Tier auf dem Cover*
  10. Ein Cover, dass handgezeichnet aussieht
* Bei diesen Aufgaben wäre es schön, wenn nur besagte Sache auf dem Cover zu sehen ist, allerdings ist es kein Muss. Also wenn es euch zu schwer erscheint ein Cover zu finden, dass z.b. nur Schnörkel zeigt ist es okay, wenn noch andere Dinge auf dem Cover zu sehen sind. Es ist eure Entscheidung, wie schwer ihr es euch machen wollt :)

Hier! kommt ihr zu Dreamcatchers Challenge Seite =)


Eure Sarah